Neuheit und Werbekampagne

05/12/2018

GRAVI FLUX

Präsentation des Teigteilers mit „No-Stress-Technologie“ Gravi-Flux und der Mehrprodukt-Fertigungsstraße Gravi-Line

AY2A2033

 

Mit Freude stellt Ihnen das Unternehmen Turri f.lli srl den revolutionären Teigteiler Gravi-Flux mit “No-Stress-Technologie” mit seinen Vorteilen und den innovativen Konzepten, die das Europäische Patent EP2384628A1 möglich gemacht haben, und die Möglichkeiten die diese Maschine als Ausgangsbasis der Mehrprodukt-Fertigungsstraßen Gravi-Line bietet, vor.
Die innovativen Konzepte der Maschine, die im obengenannten Patent detailliert erläutert werden, und die Vorteile, die diese Anlage im Vergleich zu den Lösungen der Konkurrenz bietet, werden hier nachstehend veranschaulicht.
 

1)       Spannungsfreies Walzen Dank einer über die gesamte Stärke gleichmäßigen Streckung des Teigs

Das innovative Walzen, das mittels entlang zweier Bögen befindlicher Walzsätze erfolgt, gewährleistet, dass, Dank der Schwingbewegung des Bogens mit den oberen Walzen, im gewalzten Teig keine Spannungen entstehen. Dieser exklusive Kinematismus hat zur Folge, dass die oberen und unteren Fasern des Teigstrangs abwechselnd besser gestreckt und die Fasern so letztlich gleichmäßig über die gesamte Stärke gedehnt werden.
Die Schwingungen der oberen Walzen bewirken diesen Effekt auf folgende Weise:
  • Während der in der Teigvorschubrichtung erfolgenden Schwingens: Die Geschwindigkeit des Teigs, der mit den oberen Walzen in Berührung kommt, entspricht der Summe der Geschwindigkeit, die auf das Rotieren der Walzen zurückzuführen ist, und der Geschwindigkeit, die von der Schwingung herrührt. Die Geschwindigkeit des Teigs, der mit den jeweiligen unteren Rollen, die nicht schwingen, in Berührung kommt, entspricht hingegen lediglich der Geschwindigkeit, die auf das Rotieren der Walzen zurückzuführen ist. Auf diese Weise wird der Teig, der mit den oberen Walzen in Berührung kommt, mehr gestreckt, als der Teig, der die unteren Walzen berührt.
  • Während des Schwingens in die entgegengesetzte Richtung: Die Geschwindigkeit des Teigs, der mit den oberen Walzen in Berührung kommt, entspricht der Differenz zwischen der Geschwindigkeit, die auf das Rotieren der Walzen zurückzuführen ist, und der Geschwindigkeit, die von der Schwingung herrührt. Die Geschwindigkeit des Teigs, der mit den jeweiligen unteren Rollen, die nicht schwingen, in Berührung kommt, entspricht hingegen der Geschwindigkeit, die auf das Rotieren der Walzen zurückzuführen ist. Auf diese Weise wird der Teig, der mit den oberen Walzen in Berührung kommt, weniger gestreckt, als der Teig, der die unteren Walzen berührt.
Im Anschluss an einen vollständigen Schwingungszyklus wurden die Teigfasern somit über die gesamte Stärke gleichmäßig gestreckt und der Teig erweist sich als locker und spannungsfrei.
Die anderen Walzsysteme, die diesen patentierten Kinematismus nicht aufweisen, dehnen den Teig im Zentrum der Teigstärke mehr als in den äußeren Bereichen, die mit den Walzen in Berührung kommen.
Dies führt dazu, dass im Inneren des Teigstrangs Restspannungen entstehen.
1.1)   Vorteil: Da im Teigstrang keine Spannungen entstehen, können die Gase, die während der Gärung freigesetzt werden, größere Blasen bilden und der Teig erweist sich als lockerer und leichter.

 2)  Der Teig wird so schonend behandelt, als würde ihn der Bäcker von Hand mit dem Nudelholz und dem Messer verarbeiten

Das Walz- und Schneidsystem basiert auf den Verfahren, die der Bäcker, der den Teig schonend mit dem Nudelholz auswalzt und dann mit dem Messer schneidet, verwendet.
Das Klopfwalzensystem lässt sich nämlich in der Tat, ganz so wie es der Bäcker macht, der die Kraft, die er auf das Nudelholz ausübt, auf den jeweiligen Teig abstimmt, auf die für die jeweilige Teigart am besten geeignete Frequenz einstellen.
Der spannungsfreie Teigstrang gelangt an den Schneiden an, wo die Förderbänder, um einen sanften und präzisen Schnitt zu gewährleisten, in dem Augenblick, in dem der Schneidvorgang erfolgt, anhalten.
2.1) Vorteil: Das Erzeugnis erweist sich als so luftig und duftend, als wäre es von Hand hergestellt worden und kann, im Vergleich zu mit anderen Maschinen hergestellten Erzeugnissen, mit höheren Gewinnspannen verkauft werden
 

3)  Hohe Gewichtspräzision bei jeder Art von Teig auch bei 80 % Wasseranteil und Ruhezeiten von bis zu 3 Stunden

Die Präzisionsladezellen (Empfindlichkeit 0,1 Gramm), die zur Verwendung kommen, die fortschrittliche Software, die die Vorschubgeschwindigkeit basierend auf dem Gewicht, das jede Millisekunde ermittelt wird, reguliert, und das Schneidesystem mit den Doppelklingen ermöglichen auch bei hohen stündlichen Stückzahlen bei allen Teigarten und Stückgrößen ausgesprochen hohe Präzision.
3.1) Vorteil: Die hohe Gewichtspräzision, die auch bei hohen Stückzahlen und sehr schwierigen Teigen (die sonst nur von Hand portioniert werden können) möglich ist, gewährleistet beträchtliche Arbeitsersparnis.
So lassen sich beispielsweise Teiglinge mit einem Gewicht von 300 g im Takt von jeweils einem Teigling pro 1,5 Sek. herstellen.
Berücksichtigt man die Zeit, die für das Schneiden, Wiegen und das Korrigieren durch Zugeben bzw. Wegnehmen von Teig nötig ist, lässt sich von Hand höchstens jeweils ein Teigling pro 4,5 Sek. herstellen.
Mit der Maschine lassen sich 3 Personen einsparen, weshalb sich die Investition rasch amortisiert.

4)  Das Schneiden der Teiglinge erfolgt auch in der Phase des 2-Wege-Betriebs in gleichen Abständen

Die Maschine erzielt das eingestellte Gewicht, indem sie die Geschwindigkeit der Förderbänder kontinuierlich so angleicht, dass das gewünschte Gewicht zu dem Zeitpunkt, den die eingestellte Produktion für den Schneidvorgang vorgibt, gewährleistet ist.
Die geschnittenen Teiglinge kommen somit immer in gleichen Abständen aus der Maschine und auch wenn im 2-Wege-Betrieb gearbeitet wird, erfolgt der Schneidvorgang für beide Wege gleichzeitig. Wird beispielsweise im 2-Wege-Betrieb bei einer Fertigungskapazität von 3600 [Teiglingen/Stunde] gearbeitet, erfolgt der Schneidvorgang für beide Wege gleichzeitig jeweils alle 2 [Sekunden] und die Teiglinge, die anschließend paarweise geschnitten werden, verlassen die Maschine in gleichen Abständen von jeweils 80 [cm]. Diese Betriebseigenschaft bietet die Möglichkeit, den Teigteiler besser mit den am Ausgang montierten Maschinen, aus denen die vollautomatischen Fertigungsstraßen Gravi-Line bestehen, kombinieren zu können. In der Tat lässt sich der Teigteiler Gravi-Flux nämlich für nicht runde Erzeugnisse (also wenn die Fertigungsstraße längliche und/oder rechteckige Teiglinge herstellt), ohne dass eine Umsetzungseinheit erforderlich wäre, direkt mit vollautomatischen Absetzmaschinen kombinieren.
Die einzige Konkurrenzmaschine, die mit Gravi-Flux vergleichbar ist, ist die Rheon V212, die allerdings mit einer gleichbleibenden Förderbandgeschwindigkeit arbeitet und die Teiglinge dann schneidet, wenn diese das eingestellte Gewicht erreicht haben. Die Teiglinge kommen deshalb nicht in gleichen Abständen aus der Maschine und verlassen die Maschine beim 2-Wege-Betrieb außerdem nicht paarweise. Die Konkurrenz ist gezwungen, die Teiglinge mit dem entsprechenden Produktionsausfall auf den Wiegebändern erneut zu platzieren.
4.1)Vorteil: Mühelose und wirtschaftlich vorteilhafte Möglichkeiten bei der Kombination mit vollautomatischen Absetzsystemen
  

5)  Großer einfach nachzufüllender Beschickungstrichter für 65 kg Teig

Der große Trichter mit integriertem Schneidstern hat den Vorteil, dass er weniger häufig und zeitsparen nachgefüllt werden kann und spart auf diese Weise beträchtliche Zeit. In der Tat sind die Teigteiler, die die Konkurrenz für die gut aufgegangene Teige anbietet, zum überwiegenden Teil nicht mit integrierten Teigbeschickungssystemen ausgestattet, sondern verfügen über Beschickungsbänder mit Kapazitäten von etwa höchstens 15 kg. Deshalb müssen sie 4 Mal öfter nachgefüllt werden und das Nachfüllen nimmt, da die Teigstreifen von Hand geschnitten und auf das Beschickungsband gelegt werden müssen, zudem mehr Zeit in Anspruch. Um den Beschickungstrichter noch zeitsparender nachfüllen zu können, ist eine Hebevorrichtung für Kunststoffkörbe erhältlich.
5.1)Vorteil: Zeitsparenderes und weniger häufiges Nachfüllen mit beträchtlicher Zeitersparnis
 

6)  Teigteiler Gravi-Flux für die modulare Maschinenfamilie der Gravi-Line Mehrprodukt-Fertigungsstraßen

Das Unternehmen Turri hat eine Maschinenfamilie entwickelt, die sich insbesondere dafür eignet, mit dem Teigteiler Gravi-Flux mit „No-Stress-Technologie“ in Gravi-Line Mehrprodukt-Fertigungsstraßen kombiniert zu werden.
Die Ausgangsbasis aller Gravi-Line Fertigungsstraßen ist der Teigteiler Gravi-Flux, der rechteckige Teiglinge wie „Ciabatte“ fertigt und nach und nach durch weitere Maschinen, die auch Formen wie Baguettes sowie längliche und runde Brote fertigen können, ergänzt werden kann.
Der Grad der Automatisierung der Gravi-Line Fertigungsstraßen kann bis hin zur Integrierung von vollautomatischen Absetzsystemen, die imstande sind alle Arten von Teiglingen, die die Maschine fertigen kann, auf Blechen abzusetzen, erweitert werden.
Entwickelt wurden die Maschinen der Familie Gravi-Line mit folgenden Philosophien:
  • Integrierung aller weiteren Maschinen der Familie Gravi-Line
  • Schonende stressfreie Verarbeitung
  • Weitere Produktformen ohne Wegfall der Formen, die bereits gefertigt werden
  • Alle Arten von Erzeugnissen werden immer am Ende der Fertigungsstraße ausgetragen
Die Familie Gravi-Line umfasst folgende Maschinen:
  •  Gravi-Flux: Teigteiler mit No-Stress-Technologie (1-Wege-Betrieb 150-1300 g, 2-Wege-Betrieb 75-650 g)
  • Gravi-Rondo: Rundwirker mit exzentrischer Bewegung und Bypass-System
  • Gravi-Split: Trennband (platziert die Teiglinge im 2-Wege-Betrieb)
  • Gravi-Forma: Langwirkmaschine mit zwei Stadien und Bypass-System
  • Gravi-Centra: Optische Zentrierstation (ist beim Absetzen runder Brotteiglinge erforderlich)
  • Gravi-Integlia: Vollautomatische Absetzvorrichtung für alle Arten von Teiglingen
 6.1)Vorteil: Die anfängliche Investition wird bewahrt und längerfristig sind Erweiterungen möglich

Weitere Informationen über diese Maschinen finden Sie zur PRODUKTSEITE

 

Siehe alle Ereignissen

10/05/2015
ISA-D
Neue Spiralkneter mit ausfahrbarem Kessel und zwei Spiralen ...
05/12/2018
GRAVI FLUX
Spezzatrice "No-Stress" Gravi-Flux e Linea Multiprodotto Gravi-line ...
14/03/2014
AR2D-BY PASS
Neue exzentrische Rundwirker für Gravi-line ...

SP 1/2 SOL
Heberkipper für Kunststoffwannen ...

SP 1/2-T
Neu Universale Teigteiler "No Stress" Gravi-flux ...